Die Theatergruppe HomoErotischeUnion (HEU) entstand 1999 als Anregung aus dem „Präventionskonzept für schwule Männer“ der AIDS-Hilfe Leipzig e.V. (AHL). Mit den Mitteln der Komödie, inszenierter Gespräche beziehungsweise offener Szenen sollen Tabu-Themen, wie zum Beispiel Untreue in der Partnerschaft, Umgang mit dem HIV-Antikörpertest, individuelles Risikomanagement, Probleme im menschlichen Miteinander und zwischen den Generationen, aufgebrochen und spielerischen Lösungsmöglichkeiten zugeführt werden.

Die jungen Amateure finden in der Auseinandersetzung mit den Stücken und fachlichen Inhalten, wie HIV, sexuelle Gesundheit und viele andere Themen, sowie ihren eigenen darstellerischen Möglichkeiten und Grenzen, zu einem neuen Selbstbild und Selbstwertgefühl – eine wichtige Voraussetzung, um aktive Präventionsarbeit für sich und andere leisten zu können.

HEU wird von der erfahrenen Regisseurin und Autorin Luise Wilsdorf geleitet, die auch die Theaterstücke verfasst. Begleitet wird die Theatergruppe von dem Sexualpädagogen und Sozialarbeiter der Aids-Hilfe Leipzig, Peter Thürer.

Bestellungen, Fragen, Informationen und Angebote sind zu richten an:
Peter Thürer
AIDS-Hilfe Leipzig e.V.
Ossietzkystr. 18
04347 Leipzig